Welche Rechte habe ich als Schwangere, wenn ich wegen Corona gekündigt werde?

Sie haben als Schwangere einen Kündigungs- und Entlassungsschutz. Sie können nur dann gekündigt, oder entlassen werden, wenn das Arbeits- und Sozialgericht dem vorher zugestimmt hat. Wenn Sie trotzdem gekündigt werden, gilt die Kündigung nicht, sie ist „rechtsunwirksam“.

Sie haben in diesem Fall das Recht, weiter beschäftigt zu werden. Sagen Sie das Ihrem Arbeitgeber, am besten schriftlich und erklären sie sich arbeitsbereit.

Das Arbeits- und Sozialgericht stimmt einer Kündigung bis zum ersten Lebensjahr des Kindes nur zu, wenn der Betrieb bzw. einzelne Abteilungen auf Dauer stillgelegt oder eingeschränkt werden und das Arbeitsverhältnis nicht ohne Schaden für den Betrieb aufrechterhalten werden kann. Die Corona-Krise geht aber irgendwann auch wieder vorüber. Sollte Ihnen der Arbeitgeber eine einvernehmliche Lösung anbieten, unterschreiben Sie nichts! Bitte fragen Sie bei AK oder Ihrer Gewerkschaft nach, bevor Sie so einer Lösung zustimmen.