Ich war schon früher von meinem Arbeitgeber freigestellt. Benötige ich ein neues Attest?

Waren Sie von Ihrem Arbeitgeber schon vor dem 30.06.2021 auf Grund eines COVID-19-Risikoattests freigestellt, empfehlen wir, bei Ihrem Arzt ein aktuelles COVID-19-Risikoattest zu beantragen. 

Das COVID-19-Risikoattest kann nicht rückwirkend ausgestellt werden. Freistellungen, die von Ihrem Arbeitgeber in der Zwischenzeit z.B. aus seiner Fürsorgepflicht heraus ausgesprochen wurden, können in Folge nicht rückwirkend als Urlaub oder Zeitausgleich gewertet werden.

Selbst wenn Ihr behandelnder Arzt feststellt, dass Sie nicht zur offiziellen COVID-19-Risikogruppe dazugehören, kann Ihr Arbeitgeber die Zeit Ihrer bisherigen bezahlten Dienstfreistellung nicht rückwirkend als Urlaub oder Zeitausgleich werten!