Ich habe Angst, mich angesteckt zu haben. Was soll ich tun?

Dabei ist folgende Unterscheidung ganz wichtig:

  • Haben Sie bereits Krankheitssymptome, kontaktieren Sie unverzüglich Ihren Arzt. Sollte dieser der Meinung sein, dass Sie an Covid19 erkrankt sind, werden Sie in aller Regel krankgeschrieben. Ihr Arzt ist zudem verpflichtet, die Gesundheitsbehörde über Ihre Erkrankung zu informieren. Diese stellt Ihnen zusätzlich einen entsprechenden Quarantänebescheid aus. Der Krankenstand endet mit der behördlichen Absonderung.
  • Haben Sie zwar keine Symptome, besteht in Ihrem Fall aber ein hohes Infektionsrisiko, weil Sie zum Beispiel
    • für 15 Minuten oder länger in einer Entfernung von unter 2m Kontakt von Angesicht zu Angesicht mit einem bestätigten Fall hatten, oder
    • für 15 Minuten oder länger im selben Raum (Klassenzimmer, Besprechungsraum,…) mit einem bestätigten Fall in einer Entfernung von unter 2m waren, oder
    • unabhängig von der Entfernung mit hoher Wahrscheinlichkeit einer größeren Konzentration von Aerosolen eines bestätigten Falles ausgesetzt waren (z.B. Feiern, Sport in Innenräumen)

kontaktieren Sie bitte unverzüglich die Gesundheitshotline 1450.


Achtung: 1450 ist nicht die Gesundheitsbehörde. Es ist ein Callcenter, das anhand genauer Vorgaben des Gesundheitsministeriums feststellt, ob Sie als Corona-Verdachtsfall in Frage kommen. Ist das der Fall, werden Sie von 1450 direkt an die Gesundheitsbehörde weitergeleitet. Nur die Gesundheitsbehörde kann in weiterer Folge einen Quarantänebescheid erlassen und eine Testung anordnen, sollte sich der Verdacht auf eine Infektion erhärten. Der Quarantänebescheid kann auch mündlich durch die Gesundheitsbehörde erteilt werden. Die schriftliche Bestätigung müssen Sie innerhalb von 48 Stunden erhalten.