Was gilt zum Abstand bei der Arbeit?

Bei beruflicher Tätigkeit ist ein Mindestabstand von zwei Metern vorgeschrieben.

Außer, Ihre Firma setzt andere Schutzmaßnahmen, um das Risiko für Sie möglichst klein zu halten. Das kann z. B. eine Trennwand oder eine Plexiglaswand sein.

Beachten Sie: Aktuell muss an Arbeitsorten auch ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, sobald eine andere Person anwesend ist. In bestimmten Fällen auch eine FFP2-Maske. Ihr Arbeitgeber muss dafür sorgen, dass Sie den geforderten Mindestabstand zu anderen Menschen einhalten können. Dazu können Änderungen in Arbeitsräumen nötig sein (z. B. Trennwände, Bodenmarkierungen). Oder die Arbeit muss vielleicht anders organisiert werden, damit weniger Personen gleichzeitig in einem Raum sind Z. B. im Pausenraum durch zeitlich gestaffelte Arbeitspausen.