Ich habe für die Semesterferien Urlaub vereinbart, nun werden die Ferien in einigen Bundesländern verschoben. Was passiert mit meinem Urlaub?

Die Verlängerung des Lockdowns hat in manchen Bundesländern zu einer überraschenden Verschiebung der Semesterferien geführt. In vielen Fällen müssen Eltern somit ihren Urlaub verschieben.

Ein Rücktritt von einer geltenden Urlaubsvereinbarung wird von der Rechtsprechung zwar streng beurteilt, wäre in Fällen, in denen die Ferien und die damit verbundene Kinderbetreuung der eigentliche Grund für die Urlaubsvereinbarung waren, gut argumentierbar. Allerdings bedeutet der Rücktritt von einer Urlaubsvereinbarung nicht automatisch den Abschluss einer neuen Urlaubsvereinbarung.

Hier greift also der allgemeine Grundsatz, dass der Urlaubsverbrauch stets Vereinbarungssache ist.

Das bedeutet: in der Regel wird die Verschiebung eines bereits vereinbarten Urlaubs nur im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber möglich sein. Da von der Ferienverschiebung möglicherweise auch andere KollegInnen im Betrieb betroffen sind, empfehlen wir eine gemeinsame Vorgehensweise unter Zuziehung des Betriebsrats oder der Personalvertretung.