Was ist der Kurzarbeitsbonus und wie kann ich davon profitieren?

Neben dem Trinkgeldersatz ist der Kurzarbeitsbonus eine weitere Möglichkeit für vom Lockdown unmittelbar betroffene Betriebe, das Einkommen der ArbeitnehmerInnen und die Förderung der Betriebe in Kurzarbeit zu stärken.

In Frage kommen hierfür folgende Wirtschaftszweige: Beherbergung, Gaststätten, Kinos, Reise- und Fremdenführer, Messe,- Ausstellungs- und Kongressveranstalter, Sport- und Freizeitunterricht, Kulturunterricht, künstlerische Tätigkeiten, Spiel- Wett- und Lotteriewesen, Dienstleistungen des Sports, Saunas, Solarien, Bäder.

Der Kurzarbeitsbonus gilt als Einmalzahlung und greift vorerst nur bis einschließlich März 2021 (also in der Phase 3 der Kurzarbeit).

Er kann vom Arbeitgeber auf freiwilliger Basis beantragt werden und kann sowohl ArbeitnehmerInnen als auch ihren Betrieben zugutekommen, sofern in der Zeit zwischen November 2020 und März 2021 tatsächlich gar nicht oder deutlich weniger (idR weniger als 50%) gearbeitet wurde.

Nimmt der Arbeitgeber den Kurzarbeitsbonus in Anspruch, erhalten kurzarbeitende ArbeitnehmerInnen für März 2021 eine Einmalzahlung von rund 150€ netto.