500 Euro Kurzarbeitsbonus – was gilt für mich?

Viele ArbeitnehmerInnen befanden sich seit Pandemiebeginn besonders lange in Kurzarbeit. Manche sind bis heute in einem kurzarbeitenden Betrieb beschäftigt. Der besonders lange Verzicht auf Teile ihres ursprünglichen Gehalts und der gleichzeitig spürbare Preisanstieg für Produkte des täglichen Lebens ist in diesen Fällen ganz besonders spürbar.

Auf Druck der Sozialpartner stellt die Bundesregierung nun die Finanzierung für einen eigenen „Kurzarbeitsbonus“ zur Verfügung, der von der Kurzarbeit besonders betroffene ArbeitnehmerInnen entlasten soll.

Konkret gilt:

ArbeitnehmerInnen, die

  • seit März 2020 mindestens 10 Monate und noch im November 2021 in Kurzarbeit waren/sind und
  • im November 2021 einen Bruttolohn von weniger als 2.775 Euro beziehen,

erhalten voraussichtlich im April 2022 einen Bonus von 500 Euro netto. Die Abwicklung des Bonus erfolgt über die Buchhaltungsagentur des Bundes. Aktuell wird an der Schaffung eines praktischen Abrechnungssystems für den Kurzarbeitsbonus gearbeitet. Sobald die Antragstellung möglich ist, informieren wir Sie unverzüglich auf unseren Internetseiten.